arthappen stellt Kunstwerke anhand von kurzen Video-Clips vor

 

Die Idee und Philosophie

Das Projekt will dabei Interesse an Kunst im Allgemeinen und an den vorgestellten Kunstwerken im Speziellen wecken.
Zusätzlich wird der Rezipient der Clips motiviert sich die Werke im Original vor Ort anzusehen.

Dabei werden Kunstinteressierte genauso angesprochen wie internetaffine junge Menschen, die bei YouTube mit arthappen in Kontakt kommen.

 
Die Clips

Die einzelnen Filme sind ca. 60 Sekunden kurz. Auch in einer Zeit der kurzen Aufmerksamkeitsspannen motivieren sie so zum Klicken und kompletten Ansehen.
In den Clips ist immer ein Kunstwerk zu sehen. Dabei werden zuerst nur Details bzw. Ausschnitte gezeigt. Am Ende ist dann das Werk als Ganzes mit Rahmung zu sehen.

Zusätzlich gibt es im Bild Informationen zum Kunstwerk. Diese werde nicht einfach eingeblendet, sondern passend zum Werk arrangiert und animiert.

Abgerundet werden die arthappen werden durch eine Untermalung mit zeitgenössischer Musik.

 
Die Informationen

Der Idee des Projekts folgend werden einige grundlegende Fakten zum Werk und Künstler durch kurzweilige Informationen (Häppchen) ergänzt.

Zu den grundlegenden Fakten zählen:
Titel der Werks (deutsch/original), Entstehungszeit, Künstler (Name und Geburts- und Todeszeitpunkt), Material bzw. Technik, Maße, Ausstellungsort

Zu den ergänzenden Häppchen können die unterschiedlichsten Dinge zählen, z.B.:
Informationen über den Bildinhalt, Einordnung der Bedeutung

oder auch Informationen wie:
„da Vinci“ ist kein Name, „Die Geburt der Venus“ zeigt die Landung der Venus, „36 Ansichten des Berges Fuji“ besteht aus 46 Bildern

 
Die Plattformen

Die Hauptplattform von arthappen ist YouTube. Hier bieten sich die besten Möglichkeiten mit audiovisuellen Inhalten eine große Reichweite zu erreichen.
Zusätzlich ist arthappen auf anderen social-media-Kanälen wie Twitter und Facebook präsent. Auch hier wird über jedes neue Release informiert.
Interessenten können den YouTube-Kanal abonnieren und dem Projekt auf Facebook oder Twitter folgen.

 
Der Ausblick

Mit jedem neuen arthappen-Clip wachsen Reichweite und Relevanz des Projekts.

Bestehenden Abonnenten werden mit jedem Release erneut auf das Projekt aufmerksam. Zusätzlich erhöht sich die Chance, dass Menschen bei YouTube auf einen arthappen-Clip stoßen. Eine immer größerer Sammlung an Kunstwerken lädt die Besucher zum stöbern und betrachten der vorhanden Filme ein.

 

 
 
 
 
 
 

Unser Angebot an Sie

Um auch ihre Ausstellung einem größerem Publikum schmackhaft zu machen, bieten wie Ihnen an, für ein oder mehrere Werke Ihrer Sammlung, arthappen zu produzieren und über unsere Kanäle zu verbreiten.
Dabei wird auch die Ausstellung entsprechend verlinkt. Auf Wunsch kann auch Ihr Logo mit in den Clip eingearbeitet werden.
Zusätzlich stellen wir Ihnen den Clip als Download zu Verfügung. So können Sie den Film auch für eigene Kommunikationsmaßnahmen nutzen.

Das brauchen dafür wir von Ihnen

1) Ein Foto oder Scan des vorzustellenden Werkes (Auflösung min. 1920x2160px oder 3840x1080px)
2) Ein Foto des Werks mit der originalen Rahmung
3) Informationen zum Werk (Titel deutsch, Titel original, Material bzw. Technik, Entstehungsjahr, Maße, Künstler inkl. Geb. und ggf. Todesdatum, 2 -5 kurze Infos zum Werk und/oder Künstler)

Auf Wunsch können wir auch das Werk für Sie fotografieren und die Informationen recherchieren.
 
Die Kosten

Da es bei arthappen um Kunst und nicht um Kommerz gehen soll, wird zu den Videos auf YouTube keine Werbung geschaltet.

Deshalb würden wir Ihnen einen Teil der Produktionskosten in Rechnung stellen.

 
Kontakt

Sie möchten einen arthappen oder haben Fragen zum Projekt?
Dann kontaktieren Sie uns!

arthappen@joernbarkemeyer.de

Telefon: +49 30 627 27 800
Mobil: +49 171 932 45 51

 

 
 
 
 
 

Bisher veröffentlichte arthappen: